Mensch, geh´ doch auch immer erst zu Jentsch  gegr. 1973

40   JAHRE   AUKTIONSHAUS


 

 

Soweit der Gesetzgeber die Veräußerung eines Gutes im Wege der öffentlichen Versteigerung anordnet, steht die Durchführung der Versteigerung nicht jedem Versteigerer frei.
Sie bleibt dann Gerichtsvollziehern, Notaren und öffentlich bestellten Versteigerern vorbehalten, die durch ihre Berufserfahrung und Vertrauenswürdigkeit die Erfüllung der gesetzlichen Zielsetzung, insbesondere den Schutz der wirtschaftlich Betroffenen vor einer Verschleuderung des Vermögenswertes, garantieren.
Verwertung und Versteigerung von Sicherungsgut - Vermieterpfandrecht  Werkunternehmerpfandrecht - Speditionspfandrecht & Pfandgut aller Art.

Insbesondere handelt es sich dabei um den Pfandverkauf (§§ 1228 ff. BGB, 368, 397, 441, 464, 475 b, 623 HGB und den Verkauf beweglicher Sachen nach den Vorschriften über denPfandverkauf (§§ 731, 753, 1003, 2022, 2042 BGB, 371 HGB) sowie um den Verkauf beweglicher Sachen aufgrund besonderer gesetzlicher Ermächtigungen (§§ 383, 489, 966, 979, 1219 BGB, 373, 376, 379, 388, 391, 419, 471 HGB).

Folgende Gesetze regeln öffentliche Versteigerungen:
BGB + HGB + ZPO + GmbH- Gesetz + Binnenschiffahrtsgesetz + Wohnungseigentumsgesetze
und weitere.
  • gesetzliche Pfandrechte
  • Pfändungspfandrecht § 804 ZPO; Pfändung
  • Sicherungsgut - Verwertungen
  • Vermieter- und Verpächterpfandrecht
  • Pfandrechte für das Kommissions- / Speditions- & Lagergut
  • GmbH-Anteile - Aktien - Wertpapiere - Fahrzeuge aller Art - Immobilien





E-Mail
Anruf